Bisherige Besucherstatistik, Einnahmenübersicht und Ziele

Am Anfang war der Blogroll, und der Blogroll war bei finanzblogroll.de, und finanzblogroll.de war der Blogroll.

Nein, keine Blasphemie. Diese Internetseite bietet als einzige eine vollständige Übersicht der neuesten Beiträge des besten deutschen Finanzblogger. Und zwar genau seit dem 23.03.2016.

In diesem Beitrag möchte ich dir zunächst die bisherige Entwicklung der Besucherzahlen zeigen. Danach ziehe ich blank und veröffentliche die bisher erzielten Einnahmen. Warum und weshalb, dazu später mehr. Als Drittes mache ich mich komplett angreifbar, indem ich dir meine Ziele dieser Seite offenlege.

Jetzt aber “Husch, Husch – Hinfort!” (P.S. ich liebe diesen Film – hast du ihn schon erkannt? )

1. Bisherige Besucherstatistik

Die ersten Tage im März lasse ich einfachheitshalber weg.

Im April 2016 gab es einen langsamen, aber stetigen Aufwärtstrend der Besucherzahlen. Am Ende stand der Zähler bei genau 1.200 Sitzungen.

Die Absprungrate (Aufruf und Schließen der Seite ohne weitere Aktion) war zwar mit durchschnittlich 49,5% katastrophal, hatte sich zum Ende des Monats aber deutlich verbessert.

 

Analytics_201604.pdf

Im Mai 2016 ging es dann deutlich bergauf. Die Zahl der Sitzungen hat sich auf 2.449 nahezu verdoppelt, die Anzahl der Nutzer ist um 166% gestiegen.

Zudem haben auch viele neue Besucher auf die Seite zugegriffen (siehe Neue Sitzungen).

Aber auch in denBereichen einzelne SeitenaufrufeSeiten je Sitzung und Durchschnittliche Sitzungsdauer gab es deutliche Steigerungen.

Die Absprungrate hat sich konstant unter 20% stabilisiert.

Analytics_201605.pdf

(Zu Info: Die unterschiedlichen Zahlen für den Vormonat, ergeben sich durch die unterschiedlich langen Monate).

Die guten Besucherzahlen verdanke ich auch den Empfehlungen vom Privatier (siehe Kommentare) und dem Finanzrocker, die mich sehr gefreut und die im Monat Mai zu 237 bzw. 212 Sitzungen geführt haben.

Analytics_201605_Referrals.pdf

Den Auswertungen von Google Analytics über Geschlecht, Alter und Geografie (Standort des Nutzers) will ich noch nicht ganz Glauben schenken.

Interessant für mich und technisch nachvollziehbar, finde ich die Analyse über die genutzten Geräte. Demnach wird zu ca. 55% über Desktop PC, 30% über Handy und zu 15% über Tablet auf finanzblogroll.de zugegriffen. Daher habe mich ein wenig über die Darstellung auf dem Handydisplay schlau gemacht und auch getestet. Dabei habe ich zum Beispiel die Trennlinen auf eine variable Größe angepasst. War ja vorher eine Katastrophe. Warum sagt ihr mir das nicht?…  Verbesserungspotential ist aber noch genug vorhanden.

Eine weitere für mich wichtige Kennzahl ist die Anzahl der Klicks auf verlinkte Beiträge. Im Mai 2016 wurden insgesamt 6.711 Links aufgerufen (nur “saubere” Aufrufe, also ohne Crawler etc.). Eine genaue Auflistung und Verteilung werde ich noch nachliefern. Die alten Beiträge habe ich auch noch nicht mit dem Plugin “Pretty Link” erfasst.

Trotzdem ein ordentlicher Wert denke ich.

Ich freue mich auf die Besucherstatistiken im Juni. Wahrscheinlich wird es aber keine großen Sprünge geben.



//

2. Bisher erzielte Einnahmen

Zur Erinnerung: Das Hauptziel der Seite finanzblogroll.de ist es, mehr Menschen in Deutschland das Thema Finanzen (Finanzbildung, Altersvorsorge, Wertpapierhandel) näher zu bringen. Die Inhalte werden durch eine Vielzahl von wirklich tollen Blogs geliefert. Die Seite finanzblogroll.de hilft dabei, die neuesten Beiträge zu finden.

Es sind aber nicht meine eigenen Beiträge, die im Blogroll erscheinen. Auch wenn – im Rahmen dieses Blogs – Artikel von mir kommen werden.

Daher habe ich mich dazu entschieden, alle durch den Blogroll erzielten Gewinne in das “Marketing” für diese Seite zu stecken. Dadurch sollen mehr und vor allem neue Besucher auf die Themen aufmerksam gemacht werden. Im Prinzip macht das ja jeder Blogger schon mehr oder weniger selbst. Der Finanzwesir hat es sogar schon ins Fernsehen geschafft (und ist dabei sehr kompetent und sympathisch rüber gekommen).

Trotzdem möchte auch ich meinen Teil zur stärkeren Verbreitung der Inhalte beitragen.

Und wie viel Kohle steht zur Verfügung?

Leider nicht viel. Noch nicht. Aber mühsam ernährt sich der Sparer.

Eine Altersvorosrge wird ja auch nicht von heute auf morgen aufgebaut. Leider hilft uns hier kein Zinseszins.

Jetzt aber endlich Tacheles. Die bisherigen Einnahmen und Ausgaben:

Einnahmen März bis Mai 2016

Google AdSense: 17,65 € (im Mai: 12,12 €)
AdCell*: 0,00 €
Amazon Partnerprogramm: 0,00 €

Ausgaben März bis Mai 2016

Hosting (Strato.de): 17,90 € (1 € pro Monat für die ersten 6 Monate + 14,90€ Einrichtungsgebühr)

Gewinn März bis Mai 2016: -0,25€

Nach Einnahmen und Ausgaben steht demnach (noch) ein Fehlbetrag, was aber auch an der einmaligen Einrichtungsgebühr für die Homepage liegt.

Darf ich vorstellen: Das FBR-Schwein

werbeschwein_201605

Ins FBR-Schwein kommen alle durch den Finanzblogroll erzielten Gewinne. Aus dem Topf, werde ich Werbung für den Finanzblogroll finanzieren. Und weil wir hier nicht bei der Fifa sind, sondern unter anständigen Freunden, werde ich transparent darüber berichten.

Die (möglichen) Einnahmen des Blogs wandern nicht in das FBR Werbeschwein, sondern kommen einem anderen guten Zweck zugute: Meiner Altersvorsorge 

Aber um das Ganze noch einmal festzuhalten: Es geht mir nicht um eine Monetarisierung dieses Blogs oder dieser Seite.  Ich habe auch keine Ahnung, welche Einnahmen möglich sind.

Aber ich finde es nur fair, wenn “Services” und Inhalte in Blogs entsprechend honoriert werden.

Deshalb unterstütz bitte auch du andere Blogger, indem du dir Buchempfehlungen, E-Books oder vielleicht sogar angebotene Merchandising-Artikel anschaut. Vielleicht ist ja was für dich dabei.

3. Ziele dieser Seite

Über die allgemeine Vision (zur Erinnerung: mehr Finanzwissen für das Volk!) und die Gewinnverwendung des Finanzblogrolls, sind wir uns ja bereits einig geworden. Ich habe dein Schweigen als stilles Einverständnis zur Kenntnis genommen. Geklärt sind also die Fragen “Wo kommen wir her?”, ebenso wie das “Wie?” und das “Warum?”.

Bleibt die Frage:

Wo wollen wir hin?

Die Messbarkeit des Erfolges mache ich an drei Kennzahlen fest.

  • Anzahl der Sitzungen pro Monat
  • Anzahl der Klicks auf verlinkte Beiträge pro Monat
  • Absprungrate

Die Anzahl der Neuen Besucher wäre auch spannend. Allerdings traue ich der Kennzahl nicht so richtig. Zum einen, kann eine Person ja durchaus über verschiedene Geräte auf den Finanzblogroll zugreifen und würde dann mehrfach als neuer Besucher erfasst. Zum anderen, habe ich noch nicht verstanden, ob der Zugriff über ein bestimmtes Gerät wirklich nur einmal als neu registriert wird. Stichwort variable IP-Adresse. Vielleicht kannst du mir da Nachhilfe geben!?…

So – jetzt fehlen “nur” noch Zahlen. Gar nicht so einfach. Ich meine, was habe ich schon zu verlieren? Ich weiß, der Blogroll kommt aus dem Nichts und geht wieder ins Nichts zurück. Was hätten wir also verloren? – Nichts. (So, jetzt aber bitte – welcher Film? ).

Here are the results for the FBR vote:

  • Anzahl der Sitzungen pro Monat: +10% gegenüber zum Vormonats-Ziel
  • Anzahl der Klicks auf verlinkte Beiträge pro Monat: +10% gegenüber zum Vormonats-Ziel
  • Absprungrate: < 20%

Diese Ziele werde ich in der nächsten Statistik für den Monat Juni 2016 aufgreifen.

Was hältst du von den Zielen? Welche Besucherzahlen sind aus deiner Sicht realistisch? Wie findest du es, dass ich die Blogeinnahmen veröffentliche? Und das Wichtigste: Welcher Film ist gemeint? 

Möchtest du ab sofort über neue Beiträge informiert werden?
Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an.

Email

Teilen macht Freu(n)de... Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

6 Gedanken zu „Bisherige Besucherstatistik, Einnahmenübersicht und Ziele

  • Juni 15, 2016 um 4:10 pm
    Permalink

    Die Hälfte der Aufrufe geht vermutlich auf mich. 🙂 Nutze deine Seite mehrmals täglich und bin dank dir mit einem Blick up to date, was sich bei deinen Lieblingsbloggern getan hat. Haben diesbezüglich zum Glück eine große Schnittmenge.

    Mach weiter so!

    Antwort
    • Juni 15, 2016 um 6:07 pm
      Permalink

      Haha, damit könnte ich auch gut leben!
      Aber es sind wohl schon ein paar mehr Menschen. Laut Analytics rund 840 Nutzer und 721 neue Nutzer in den letzten 30 Tagen. Aber wie gesagt, kann ein Leser auch über verschiedene Geräte zugreifen und wir dann als neuer Nutzer gewertet.
      Dennoch werde ich versuchen, mehr wirklich neue Besucher für eure/unsere Blogs “anzulocken”. Ich hoffe, das ist in dem Beitrag deutlich geworden 😉

      Antwort
  • Juni 15, 2016 um 8:45 pm
    Permalink

    Hey, Felix

    ich finde deinen Feed sinnvoll und zeitsparend und vor allem zusätzlich nett gemacht. Fast täglich wird deine Seite von mir besucht. Dein Ziel ist klar, die Daten (überaus interessant übrigens) stimmen – weiter so!

    LG
    Johannes

    Antwort
    • Juni 16, 2016 um 5:07 am
      Permalink

      Hi Johannes,
      vielen Dank für die Blumen. Freut mich, wenn du einen Mehrwert durch die Seite hast!

      P.S. wer von den alten WordPress-Hasen kann mir helfen und sagen, warum ich keine E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren bekomme? Die Adresse ist im Benutzer hinterlegt und die Funktion (Einstellungen > Diskussion) ist auch aktiviert. Kommt aber nüscht. Und dieser “Google” hat mir auch nicht wirklich weiter geholfen. Außer dass ich jetzt ein Anti-Spam-PlugIn habe… 😉

      Antwort
  • Juni 16, 2016 um 4:05 pm
    Permalink

    Damit hast du eigentlich schon fast alles überprüft. Benutzt du Gmail? Wenn ja, dann teste mal eine andere Mailadresse bzw. probier’ allgemein einmal eine andere aus.

    Antwort
    • Juni 16, 2016 um 5:16 pm
      Permalink

      Ich benutze old school AOL. Aber gute Idee. Ich werde mal die Strato Mail zur Homepage probieren.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.