Jetzt gibt’s was auf die Ohren – der Finanzblogroll Podcast ist da!

Ich verpasse so ziemlich jeden Trend. In den 90ern hatte ich weder eine G-Shock Uhr, noch eine Java-Lampe und schon gar kein Jamba Spar-Abo. Und als alle schon Snake 2 auf dem Nokia 3310 zockten, hatte ich gerade mal das 3210 am Start.

In den 2000er Jahren hatte ich weder ein iPod, noch die Mitgliedskarte eines Raucherclubs oder ein Arschgeweih. Ok, letzteres ist vielleicht langfristig gar nicht schlecht… Vermutlich war ich auch der Letzte der noch einen Account bei StudiVZ hatte.

Und heute? Ich wohne in keinem Tiny House und bin kein Flexitarier. Ich bin nicht in Bitcoins investiert oder betreibe selbst “mining”. Ich habe noch keinen Selbstfindungstrip in ein indisches Mönchs-Kloster hinter mir. Ich habe noch nicht einmal eine Lebensmittel-Allergie (dabei hat die heutzutage eigentlich jeder).

Aber ab jetzt wird alles anders! Ich verpasse keinen Trend mehr!

Heute starte ich den Finanzblogroll Podcast

Aktuell podcastet ja fast jeder vor sich hin. Aus gutem Grund! Podcasts sind barrierefrei – das heißt man kann sie beispielweise gut im Auto hören. Außerdem gibt es eine große Vielfalt an Themen und Wissensbereichen, in die man reinschnuppern kann. Ich selbst höre im Auto fast nur noch Podcasts und Hörspiele.

Warum jetzt ein Finanzblogroll Podcast?

Finanzblogs sind auch in den letzten Monaten aus dem Boden geschossen. Und das ist grundsätzlich auch gut so. Das sorgt für neue Ansichten und Erfahrungsberichte. Natürlich bietet nicht jeder neue Blog ausreichend Potential für den Grimme-Preis. Aber ich mag den Spruch von Finanzwesir Albert “Es wurde alles gesagt, aber nicht von jedem“. Vielfalt führt insgesamt zu einer breiteren und auch qualitativ höheren Wissensbasis.

In der Vielfalt der neu veröffentlichten Artikel, gehen aber leider ältere Beiträge langsam etwas unter. Außerdem ist es ja fast unmöglich, jeden neuen Text ausführlich zu lesen. Aus den Gesprächen mit Bloglesern und anderen Bloggern weiß ich, dass viele die Texte nur noch überspringen und vielleicht das Fazit am Ende lesen. Das ist wirklich schade, da ein guter Blogbeitrag wirklich eine Menge Arbeit ist.

Daher möchte ich mit dem Finanzblogroll Podcast vor allem die besten Beiträge ever (ever ever!) aufgreifen und nochmal in einem anderen Format – nämlich als Audio – anbieten.

Welche Inhalte gibt es im Finanzblogroll Podcast?

Der Finanzblogroll Podcast ist eigentlich eher ein Hörspiel. Es wird keine Interviews oder Ähnliches geben.

Ich habe aber gemerkt, dass ein Hörspiel deutlich schwieriger zu vertonen ist als ein üblicher Podcast. Es wird ja praktisch nur ein Text vorgelesen. Und genau hier liegt die Krux. Die Betonung muss passen, die Tonqualität wird noch wichtiger und das Thema muss ausreichend Unterhaltung bieten.

Ich hoffe, dass ich diese Punkte gut umsetzen kann.

Da ich weder ausreichend Zeit noch eine liebreizende Stimme habe, lasse ich die Texte einsprechen.

Wen möchte ich mit dem Finanzblogroll Podcast erreichen?

Kurz: Alle Deutschen von 16 bis 99 Jahren. Das wären ja ein paar Millionen…

Im Ernst: Natürlich alle, die auch heute schon regelmäßig auf den Finanzblogs unterwegs sind. Hauptsächlich geht es mir aber darum, mehr Menschen auf die Themen aufmerksam zu machen und ihnen den Weg in unsere kleinen Finanzblog-Community zu zeigen. Ich bin sozusagen unterwegs in missionarischer Mission.

Am Anfang gehen ein paar Folgen von meinen Blogbeiträgen an den Start. In Zukunft wird es aber eine Mischung aus verschiedenen Blogs geben. Einige andere Blogger habe ich schon für die Idee anfixen können.

Der Podcast ist hier auf der Seite, auf Podigee und auf Podcast.de abrufbar.
Mit iTunes kämpfe ich noch. Apple ist eben nicht so intuitiv wie sie gerne behaupten…

Ich würde mich freuen, wenn du mir ein Feedback zu meiner Idee und vor allem zur Umsetzung gibst.

Möchtest du ab sofort über neue Beiträge informiert werden?
Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an.

Teilen macht Freu(n)de... Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
0Pin on Pinterest
Pinterest
0Email this to someone
email

9 Gedanken zu „Jetzt gibt’s was auf die Ohren – der Finanzblogroll Podcast ist da!

  • Dezember 8, 2017 um 10:17 am
    Permalink

    Hey Felix! Ich finde die Idee super 🙂 Bin schon sehr gespannt.

    Viele Grüße & schönen Freitag,

    Anna

    Antwort
  • Dezember 8, 2017 um 10:53 am
    Permalink

    Hallo Felix,

    die Idee find ich super. Podcasts liegen zwar im Trend, aber es ist dir gelungen, eine eigene Idee daraus zu entwickeln. Ich bin sehr gespannt! Muss jetzt aber Schluss machen und daran arbeiten, einen der besten Beiträge ever (ever, ever!) zu schreiben.

    Schöne Grüße
    Marco

    Antwort
    • Dezember 8, 2017 um 8:51 pm
      Permalink

      Hi Marco,
      Ich werde das beobachten 🙂

      VG / Felix

      Antwort
  • Dezember 8, 2017 um 8:35 pm
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!
    Leider kann ich den Podcast in meiner entsprechenen App “Podcast Republik” bisher nicht finden – ich schaue immer mal wieder nach..

    Antwort
    • Dezember 8, 2017 um 8:43 pm
      Permalink

      Hi,
      Ich habe die App Betreiber mal angeschrieben, dass sie meinen RSS aufnehmen.
      Normalerweise müssten sie den Feed automatisch finden, aber das kann dauern.

      Vg / Felix

      Antwort
  • Dezember 8, 2017 um 8:40 pm
    Permalink

    Coole Idee! (Mal wieder..) Ich ersten Moment dachte ich, du lässt das irgendwie automatisch vorspielen. Angenehme Stimme. Dein Hörspiel erinnert mich an Kindergeschichten. Wen lässt du da vorlesen? Ist ein wenig ungewohnt und ich bin noch zwiegespalten. Ich höre nicht oft Podcasts und wenn dann nur, um die Stimme zu bestimmten Bloggern mal zu hören. Das macht die Bloggerwelt persönlicher.

    Bin gespannt, wie sich dein Projekt entwickelt.
    Jenny

    Antwort
    • Dezember 9, 2017 um 12:41 pm
      Permalink

      Hi Jenny,
      ich bin auch gespannt 🙂 Mir ist ehrlich gesagt auch nicht 100%ig klar, wohin die Reise mit dem Format geht. Aber ich will es einfach mal probieren und zieh das jetzt mal ein Jahr durch.
      Die Stimmen werden in den nächsten Folgen auch variieren. Mal sehen, was am besten ankommt.
      Ich denke interessant sind vor allem die schon etwas älteren Beitrags-Schätzchen.

      VG Felix

      Antwort
  • Dezember 9, 2017 um 1:55 pm
    Permalink

    Viel Erfolg Felix! Ich bin gespannt, mit welchem Ohrenschmaus du uns verwöhnen wirst!

    Beste Grüße
    Pascal

    Antwort
  • Dezember 11, 2017 um 9:13 am
    Permalink

    Hallo Felix,
    super Idee!!!!!!!!
    Ich werde den Podcast im Auto nutzen.
    Ganz liebe Grüße
    Andrea

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.