Finanz-Fundstück des Monats: 1-2-3 Invest – Was läuft da?

Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Artikel veröffentlichen soll. Da der Finanzblogroll und die dazugehörigen Blogs aber für Transparenz, Aufklärung und offene Diskussion stehen sollen, habe ich mich dafür entschieden.

Auf der Pirsch durch das Internet der Finanzen, bin ich auf mehrere positive Artikel über die 1-2-3 Invest GmbH aus Düsseldorf gestoßen. Der erste Beitrag fiel mir bei finanzen.net auf, einer der führenden Seiten zum Thema Geldanlage. Der Artikel ist bereits von Dezember 2014, liest sich aber sehr positiv. Eine nicht-gekennzeichnete Werbung möchte ich natürlich nicht unterstellen.

Ein paar Auszüge gefällig?

  • “Die 123 Invest GmbH […] hat sich in den vergangenen Jahren zu einem erfolgreichen und etablierten, institutionellen Marktteilnehmer entwickelt.”
  • “Über komplexe Wahrscheinlichkeitsberechnungen können somit zukünftige kurzfristige Kapitalmarktbewegungen prognostiziert werden und in der Summe gewinnbringend für und unsere Investoren eingesetzt werden.”
  • “Wir blicken zurück auf eine Performanceentwicklung, in der wir unsere ambitionierten Ziele immer erreicht haben.”

Hört sich doch prima an.

Bei der Erläuterung des Geschäftsmodells hat man mich allerdings etwas abgehängt. Geschäftsführer Patrick Krüger beschreibt in einen “kurzen Überblick”, dass man als “unabhängige Wertpapierhandelsgesellschaft bereits seit vielen Jahren einen eigenständigen Finanzmarkthandel” betreibe.

Oha.

Weiter: Die internationalen Finanzmärkte wiesen “stetig wiederkehrende Kontinuitäten auf”, Aktienkurse veränderten sich also “überwiegend im Rahmen algorithmischer Formeln”. Durch “komplexe Wahrscheinlichkeitsberechnungen” könnten somit “zukünftige kurzfristige Kapitalmarktbewegungen prognostiziert werden und in der Summe gewinnbringend für und unsere Investoren eingesetzt werden”.

Kurz gesagt: Die 1-2-3 Invest GmbH behauptet, sie könnte größtenteils zukünftige Bewegungen am Aktienmarkt vorhersagen.

An diesem Wissen, könnte jeder Privatanleger über den Kauf einer Festzins-Anlage in Form von Nachrangdarlehen der 123 Invest GmbH teilhaben. Der Zinssatz betrage 8,76% – bei quartalsweiser Ausschüttung der Zinsen.

Nachrangdarlehen haben den Nachteil, dass sie im Falle der Liquidation oder Insolvenz im Rang hinter andere Forderungen gegen das schuldende Unternehmen zurücktreten. Darauf hat finanzen.net übrigens ebenfalls im Jahr 2014 hingewiesen. Aber die Klausel des Nachrangdarlehens muss nicht bedeuten, dass die Anleihe unseriös ist.

Weil ich das Konzept immer noch nicht ganz verstanden und auch nicht die entsprechende Anleihe gefunden hatte, habe ich ein bisschen gegoogelt. Und siehe da, es finden sich zahlreiche ähnlich gestrickte Artikel zur 1-2-3 Invest GmbH (teilweise basierend auf der gleichen Pressemitteilung des Unternehmens):

Da ich aber nirgendwo den Link zur Anleihe gefunden habe, wagte ich mich todesmutig einen Blick auf die Homepage von 1-2-3 Invest. Unter “Das Unternehmen” findet sich ein Text, der das Konzept hinter dem Unternehmen beschreiben soll. Diesen Text habe ich mal in das BlaBlaMeter kopiert, ein nicht ganz ernst gemeintes Programm das auswertet, wieviel Bullshit in einem Text steht.

Das Ergebnis:

2016-07-22 10_11_56-BlaBlaMeter - wie viel Bullshit steckt in Ihrem Text_

Das trifft ziemlich genau meinen Eindruck. Ich habe zwar grundlegend das Geschäftsmodell kapiert, richtig verstanden wie, wo und worin investiert wird, weiß ich aber immer noch nicht. Über den Link “Investor Relations” kommt man zum Quartals- und Monatsbericht. Leider lande ich nach Registrierung und Login in einer Art Endlosschleife und kann nicht auf die Dokumente zugreifen. Auf der Suche nach der Anleihe bin ich anderweitig auch nicht weiter gekommen.

Mich persönlich macht die Werbung für das Unternehmen und die Anlage etwas skeptisch, wobei ich mir gerne mal die Daten anschauen würde.

Vielleicht hast du ja mehr Glück oder gehörst vielleicht zu “den Glücklichen” die in diese Anleihe investiert haben.

Möchtest du ab sofort über neue Beiträge informiert werden?
Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an.

Email

Teilen macht Freu(n)de... Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Ein Gedanke zu „Finanz-Fundstück des Monats: 1-2-3 Invest – Was läuft da?

  • Juli 25, 2016 um 7:09 am
    Permalink

    Hallo Felix,

    ich finde ja den BlaBlaMeter interessant 😀
    Habe mir auch einmal ein paar Artikel durchgelesen, das sind erstmals gute Verkaufstexte. Wenn die Geschäftsberichte nicht sofort aufrufbar sind, würde das auch für mich unseriös wirken. Vielleicht sollten wir einfach mal das Unternehmen anrufen oder anschreiben um mehr zu erfahren.

    LG
    Johannes

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.