Investiere in die richtige Immobilie mit Hilfe einer professionelle Liegenschaftsanalyse

Gastbeitrag von Daniel Troesch

Gegebenenfalls kennst du die ungewöhnliche Situation, in der sich viele Hauskäufer zurzeit befinden: Du hast genug Geld und könntest eine Hypothek beantragen. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Immobilien ist die Konkurrenz jedoch ebenfalls sehr hoch.

Speziell für Erstkäufer besteht die Herausforderung darin, einen kühlen Kopf zu behalten und nicht in die falsche Immobilie zu investieren.

Zum Glück gibt es viele gute Instrumente, um zumindest die Immobilien und deren Preis richtig bewerten zu können. Der Schweizer Immobilien Dienstleister Immobilien Börse AG bietet mit der kostenlosen Liegenschaftsanalyse einen solchen innovativen Service an. Dabei werden die Immobilien von Experten bewertet und ein fairer Marktwert ermittelt. Vor allem Erstkäufer sollten darauf drängen, dass die Verkäufer ein solches Dossier beantragt haben und so alle Informationen zur Immobilie offen gelegt werden. Welchen Empfehlungen sollten Hauskäufer noch folgen?

Gründliche Recherchen beim Immobilienkauf zahlen sich aus

Kaufinteressenten sollten vorgängig eine gründliche Recherche machen, bevor sie sich Häuser ansehen. Dazu gehört, zu entscheiden, welche Funktionen du haben möchtest, was du vernünftigerweise für dein Budget erwarten kannst und welche Viertel und Wohngegenden in einer bestimmten Stadt oder welche Dörfer für dich akzeptabel sind.

Zudem macht es Sinn den Prozess der Hypothekenvergabe soweit wie möglich voran zu bringen. Durch Gespräche mit Banken bekommt man ein realistisches Bild über die eigenen Finanzierungsmöglichkeiten. Diese Vorbereitungen entlasten dich in der heissen Phase der Suche. Anstatt sich Gedanken über den Prozess zu machen, können sich vorbereitete Käufer auf das Wesentliche konzentrieren: Passt das Haus zu meinen Bedürfnissen und entspricht es meinen Ansprüchen und meinem Anforderungsprofil?

Der Immobilienmarkt ist sehr dynamisch und erfordert von den Käufern sehr schnelle Entscheidungen. So müssen oftmals Angebote unmittelbar nach oder gar während der Besichtigung unterbreitet werden. Wenn man sich vorab mit dem Prozess, den Finanzierungsfragen und den konkreten Anforderungen beschäftigt hat, kann man bei der Kaufentscheidung rational und schnell entscheiden.

Die besten Häuser verkaufen sich in drei bis fünf Tagen. Oftmals liegen dem Verkäufer mehrere Angebote vor, was nicht zuletzt oftmals zu einem Bieterkrieg führen kann. Heisst dies, dass man als Käufer spontan entscheiden sollte? Nicht unbedingt, da immer wieder gute Häuser auf den Markt kommen.

Käufertipps

Arbeite mit einem vertrauenswürdigen Makler zusammen. Die Zusammenarbeit mit einem Makler kann Käufern einen Vorteil verschaffen, da der Makler Zugriff auf Informationen hat, die nicht-professionellen Käufern oftmals nicht zugänglich sind. Ein Makler hilft Interessenten zudem ein starkes Angebot vorzubereiten. Makler, die regelmässig Zugriff auf Liegenschaftsanalysen haben, wie diejenigen der Immobilien Börse AG in der Schweiz, haben ein gutes Verständnis dafür, was ein fairer Marktwert ist.

Ein weiterer wichtiger Kauffaktor ist die Nachbarschaft. Erkunde und schaue dir zuerst die Viertel an, bevor du dich ernsthaft mit Häusern beschäftigst. Wenn du Kinder hast ist es wichtig danach zu schauen, wo die Schulen sind und ob es gute Busanbindungen gibt. Wie sieht es mit Freizeitangeboten aus? Teste die Pendelzeit von Orten, die du in Betracht ziehst. Nichts ist nerviger als im Nachhinein heraus zu finden, dass eine Immobilie günstig war, jedoch viel Zeit durch Pendeln und schlechte Verkehrsanbindungen verloren geht. Gespräche mit Nachbarn helfen mehr über die Nachbarschaft zu erfahren.

Marktkenntnisse helfen bei der rationalen Entscheidungsfindung

Wer den Markt kennt, hat einen Vorteil und erhöht die Wahrscheinlichkeit eine Immobilie zu einem fairen Preis zu kaufen. Dabei ist es relevant zu verstehen, welche Arten von Häuser und welche Grössen in den bevorzugten Nachbarschaften üblich sind. Sind es eher Wohnungen oder Einfamilienhäuser mit Garten? Beobachte auch wie schnell Häuser verkauft werden. Je schneller Häuser in einer bestimmten Nachbarschaft verkauft werden, desto interessanter die Wohngegend. Dies führt jedoch auch zu einem höheren Konkurrenzkampf.

Um einen guten Überblick und ein Verständnis zu bekommen, empfiehlt es sich, so viele Immobilien wie möglich anzuschauen. Suche das Gespräch mit Immobilienmaklern und schaue dir Wohnungen an. Oftmals sind offene Besichtigungen eine gute Möglichkeit, Häuser oder Wohnungen anzuschauen.

Basierend auf den Besichtigungen kannst du dir eine Liste an Kriterien aufbauen, die dir und deiner Familie wichtig sind und so zielgerichtet eine Immobilie kaufen, die dich tatsächlich glücklich macht.

Teilen macht Freu(n)de... Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone