Finanzblogroll Quartalsbericht Q1 2020

Nach langer Unterbrechung, möchte ich hiermit wieder über die Finanzblogroll-Statistik, die Entwicklung meines Depots und weitere Themen berichten.

Damit das Ganze nicht in Arbeit ausartet, gibt es allerdings keinen Monats-, sondern einen Quartalsbericht.

Firlefanz

Was für irre Wochen liegen hinter uns! Das Corona-Virus hat die Welt überrollt und das soziale Leben und große Teile der Wirtschaft lahmgelegt.

Niemand konnte diese Entwicklung vorhersehen.
Wirklich niemand?

Wer meine Finanzblog Jahresvorschau 2020 gelesen hat, konnte sich auf den Lockdown vorbereiten. Denn bereits im Dezember 2019, habe ich folgende Prognose für März 2020 abgegeben:

Klopapier wird ab sofort rationiert. Als Alternative werden Ahorn-Blätter empfohlen. Das Ergebnis liegt auf der Hand.

Ha, da staunt ihr was. 
Naja gut, bei der Ursache lag ich daneben. Aber das stört die Crash-Propheten Markus Knall/Krall, Friedrich Weik oder Dirk Müller ja auch nicht…

Mich persönlich trifft die Corona-Krise glücklicherweise kaum. Als IT Projektleiter bin ich bereits im Homeoffice “trainiert”. Meine Frau ist Lehrerin und ebenfalls zuhause. Somit haben wir kein Problem mit der Kinderbetreuung. Auch um unsere Jobs müssen wir uns keine ernsthaften Sorgen machen.

Im Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis kennen wir niemanden, der an Covid-19 erkrankt ist. Insgesamt können wir uns also nicht beschweren.

Wir sind oft mit dem Rad unterwegs, picknicken am Kanal und versuchen das Beste aus der Situation zu machen. Mein Auto steht seit fünf Wochen still.

Schmerzlich ist natürlich die Kontaktsperre zu Großeltern und Freunden – die wir aber vaterländisch-treu einhalten. Möglicherweise gibt es ja auch schon in der nächsten Woche die ersten Lockerungen.

Ich hoffe ihr seid gesund und habt die Zeit bisher auch gut überstanden. Als Motivation für die (hoffentlich) finalen Corona-Wochen, gibt es noch ein mit Kreide gemaltes Bild von meinen Kindern.

Besucherzahlen

Im ersten Quartal des Jahres 2020 wurde der Finanzblogroll 230.989 Mal besucht. Das ergibt einen monatlichen Wert von ca. 77.000 Sitzungen und einen Anstieg von ca. 14 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Etwa 70 % der Nutzer haben direkt auf den Finanzblogroll zugegriffen. Allerdings kann auch der größte Teil der organischen Suche hinzu gezählt werden, da der Aufruf meistens indirekt über Google erfolgte. Dazu gehören auch unzählige Suchanfragen wie “finanzblöogroll”, “finanzbkogroll” oder “FINANZvlogroll”. Fazit: Die Leser des Finanzblogrolls scheinen dicke Finger zu haben 

Lediglich 442 Zugriffe (1,2 %) erfolgten über soziale Netzwerke. Der größte Anteil davon (ca. 70 %) über Facebook.

Über Verlinkungen erfolgten insgesamt 2.041 (5,3 %) aller Zugriffe. Davon entfallen wiederum ca. 68 % auf den Finanzwesir. Danke Albert!

Es folgen nurbaresistwahres.de, finanzen-erklaert.de und mr-market.de.

Zu- und Abgänge im Finanzblogroll

Derzeit sind insgesamt 190 Blogs im Finanzblogroll gelistet.
Im ersten Quartal 2020, habe ich folgende Blogs neu in den Finanzblogroll aufgenommen.

FIRE-Strategie
Dividendenhai
Finanzautonom
Invetmentjourney
FinanzFabio
Johannes Lortz
Dividende-um-Dividende
Frau Schnabelkraut
Immobeginner
Finanzen erklärt
Phinanzielle Freiheit
Roundturn
etfs24

Ich würde mich freuen, wenn du mir ein kurzes Feedback in den Kommentaren hinterlässt: Welche Blogs gefallen dir gut? Welche gefallen dir weniger? Vielleicht kennst du auch einen Blog, der unbedingt noch in den Finanzblogroll aufgenommen werden sollte?!

Eigentlich wollte ich auch ein kleines Bewertungs-Tool einrichten. Leider habe ich kein passendes WordPress-Plugin gefunden. Falls du eine Idee hast … lass es mich wissen 

Nicht mehr berücksichtigte Blogs:
Einkommensstrategien – Webseite nicht mehr erreichbar
easy dividend – Webseite wird jetzt auf banxtrading umgeleitet

Depot-Entwicklung

Auch mein Depot wurde vom Corona-Crash nicht verschont. Dennoch fiel – vor allem Dank des Einzelaktiendepots – der Absturz im Vergleich zu den Benchmark-Indizes etwas geringer als . Das ETF-Depot konnte durch einen Nachkauf während des Crashs etwas outperformen.

Das “ETF-Depot” besteht aus dem Vanguard ACWI (All Country World) ETF und dem iShares Developed Markets Property Yield ETF (Immobilien).

Die Aufteilung sieht zum heutigen Tag wie folgt aus:

Das Einzelaktien-Depot teilt sich wie folgt in die jeweiligen Sektoren auf:

Die größten Gewinner im ersten Quartal 2020 waren Amazon (+6%), Activision Blizzard (+1%) und Factset (+1%).
Auf der Verliererseite stehen Fraport (-53%), Gazprom (-36%) und CTS Eventim (-30%).

Aktuell laufen einige Sparpläne, z.B. Amazon, Pepsi, L’Oreal, Stryker, Microsoft und Cisco.

Falls es zu einem erneuten Rücksetzer kommen sollte – was ich für relativ wahrscheinlich halte – werde ich wieder nachkaufen. Vorsichtig bin ich allerdings noch bei zyklischen Unternehmen wie CTS Eventim. Eigentlich ein Traum für Investoren (profitabel, Burggraben) – allerdings ist mir unklar, ob und sie in den nächsten Monaten wirklich schon wieder große Veranstaltungen stattfinden sollen.

Wie sieht deine Depot-Performance im letzten Monat aus?

Fazit zum ersten Quartal 2020

Ich halte es mit Oscar Wilde: “Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.”

Die Corona-Krise bietet jedem die Chance, über seine persönlichen Ziele nachzudenken. Dem einen fällt vielleicht auf, wie gut er auf sein Auto verzichten kann. Der eine oder andere nutzt die Zeit, die er zusätzlich mit der Familie verbringen kann.

Wir sollten einfach das Beste daraus machen. Hauptsache der FC Schalke spielt bald wieder 

Bleibt gesund!

Möchtest du ab sofort über neue Beiträge informiert werden?
Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an.

Email

Teilen macht Freu(n)de... Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
0Email this to someone
email
 

Ein Gedanke zu „Finanzblogroll Quartalsbericht Q1 2020

  • Mai 19, 2020 um 2:22 pm
    Permalink

    Hallo Felix,
    nimmst du meinen Blog mit auf ?… MrAktie …
    Schöne Grüße
    Uwe

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.